Herzlich Willkommen bei "WILD CAT`z TV"

Möchtest du deinen Traumfisch in den Händen halten, weißt aber nicht genau, worauf du beim Angeln achten sollst? Möchtest du gut unterhalten werden, oder mit uns abseits ausgetretener Pfade auf Reisen gehen. Dann bist du hier genau richtig!

 


Tutorial - Welsangeln in Deutschland mit der Propeller U-Posen

 

Ich und Max zeigen Euch im diesem Video wie man Erfolgreich mit Hilfe von Propeller U-Posen große Welse am Rhein fängt. Und wie man richtig Tauwürmer und Tintenfische auf den Haken montiert. Wenn ihr auch nicht alles so ernst nehmen könnt wie wir dann werdet ihr in den folgenden Minuten sicherlich bestens unterhalten und greift nebenbei noch den ein oder anderen Tipp zu den aktuellsten Trends für das Welsangeln in Deutschland ab.

 



Welsangeln mit der Spinnrute in Deutschland

Peter Merkel und Patrick Haas machen sich auf den Weg mit der Wels Spinnrute, mit dem Ziel große Waller mit Kunstködern zu fangen. Als Rutenmodell haben die beiden die WILD CAT'z "Spin" im Gepäck, diese ist eine Rute für alle Arten des Spinnfischens auf Wels. Besonders wohl fühlt sich dieses neue Rutenmodell bei weiten Wurfdistanzen. Der extra große 35mm Startring und die K Frame Beringung verringert den Reibungswiderstand der Schnur und lässt große Gummifische, schwere Blinkern oder massive Wobblern in Gebiete fliegen die außerhalb der üblichen Wurfentfernungen liegen und somit in die vielversprechenden Bereiche außerhalb möglichen Angeldrucks.



Angelurlaub mit Welsguiding in Italien

Die von Peter Merkel und Patrick Haas veranstalteten WILD CAT’z Abenteuerwochen waren erneut ein voller Erfolg für alle Beteiligten. Welse bis zu 265cm Länge wurden von den Teilnehmern gefangen und zum Fototermin gebeten. Wieder wurden neue PB's aufgestellt. An Kampfkraft sind die italienischen Welse kaum zu überbieten, fast unglaublich wie brachial die Drills abgelaufen sind. Da waren die Ruten ordentlich krumm.

Die Angeltouren sind aber weit mehr als nur Fische fangen. An erster Stelle hatten wir Spaß zusammen und haben in den einzelnen Teams bestens zusammengearbeitet.

 Jeden Tag einen anderen Bereich des großen Flusses auf kampfstarke Großwelse befischen, etliche Flusskilometer unberührte Natur erleben und in einer Tour so viel Fachwissen lernen wie in mehreren Jahren Auslandsangeln.

Wir wollen mit euch möglichst erfolgreich Angeln und haben deswegen nur eine ganz kleine Teilnehmerzahl zur Verfügung. Somit gilt immer, die ersten Buchungen werden mitgenommen. Wir treffen keine Auswahl und wir werden das Wild Cat'z Motto "Abseits ausgetretener Pfade" auch bei den kommenden Frühjahren und Herbsttouren mit euch ans Limit bringen.

Alle Infos zu unseren Touren findet ihr auf unserer Webseite. www.neckarwaller.com

Tight lines Peter Merkel und Patrick Haas



Welsangeln ist unsere Passion

 

Wild Cat`z – Welsangeln ist unsere Passion. Die beiden Angelguides Patrick Haas und Peter Merkel auf der Suche nach neuen Revieren, mit der Hoffnung den Fisch ihres Lebens zu fangen. Wir mussten Drills auf Biegen und Brechen meistern bis uns wirklich die Arme schmerzten. Mit der Kamera nahmen wir unser Erlebnis auf in dieser schönen Natur und lassen euch nun mit dabei seinMehr Infos über Peter Merkel und Patrick Haas, Tipps, Welsguiding, Angeltouren in Deutschland und Europa und die aktuellsten Trends für das angeln auf Wels findet ihr auf unserer Webseite https://www.neckarwaller.com/



Spinnfischen am Rhein

Mit der Wild Cat`z Spin und mit jeder Menge Kunstköder ausgerüstet ist Peter Merkel an den Rheinbuhen unterwegs, um raubende Welse im Morgengrauen direkt mit dem Black Cat Shad an zu werfen. Er erlebt dabei wahre Sternstunden des Spinnangelns und lässt euch mit diesem Film dabei sein. Ihr werdet in den folgenden Minuten sicherlich bestens unterhalten und greift nebenbei noch den ein oder anderen Tipp zu den aktuellsten Trends für das Welsangeln in Deutschland ab.

 



Frühjahrserwachen am Rhein - Welsangeln in Deutschland

Mit dem Black Cat Dead Bait Puncher und mit jede Menge Propeller U-Posen ausgerüstet haben Peter Merkel, Patrick Haas und Freunde ein tolles Frühjahrserwachen am Rhein erlebt und lassen euch mit diesem Film dabei sein. Wenn ihr auch nicht alles so ernst nehmen könnt wie wir dann werdet ihr in den folgenden Minuten sicherlich bestens unterhalten und greift nebenbei noch den ein oder anderen Tipp zu den aktuellsten Trends für das Welsangeln in Deutschland ab.


Wildwasserangeln auf Wels mit Peter Merkel und Patrick Haas

Nach einem heiligen Abend an Weihnachten im Kreis der Familie machten wir uns auf nach Spanien um im Unterlauf des Ebro ein neues Revier zu erkunden. Wir wollten das alte Angeljahr am Wasser beenden und gleich erfolgreich in die neue Angelsaison 2020 starten. Das ist uns gelungen aber jetzt erstmal der Reihe nach.

Unsere neue Ausgangsbasis für eine weitere wilde Flusstour war der Ebro-Waller Guiding & Bootsservice von Robin Dörr. Der Standort seines eingezäunten Unterlauf Camps bei Ascó ist direkt am Wasser gelegen. Die Beladung der modernen Lugafo Aluboote war super easy, keine 10 Meter musste man die Ausrüstung schleppen und es konnte mit den sparsamen 4 Takt 15 PS Yamaha Motoren schon auf den Fluss rausgehen.

Der Unterlauf des Ebro ist strukturreich. Sehr flache Bereiche an denen konzentriertes Bootfahren an der im Winter nicht gekennzeichneten Fahrrinne erforderlich ist werden schlagartig von extrem tiefen Bereichen mit bis zu 23 Meter abgelöst. Vorteilhaft sind alle Aluboote von Robin Dörr mit einem modernen Garmin Striker Echolot ausgerüstet und erleichtern die Navigation und Stellensuche. Allgemein strömt der Ebro in seinem Unterlauf mit einer sehr schnellen Geschwindigkeit um die 10 Stundenkilometer. Nirgendwo an den von uns bereisten Angelrevieren in Europa trifft der Begriff "Wildwasserangeln" mehr zu. Das macht die Fischerei auf Wels sehr speziell, erfordert Aufmerksamkeit und spätestens hier sollte man seine eigene Sicherheit auf dem Wasser mit einer guten Schwimmweste oder einer angenehm zu tragenden Restube unterstützen. Wiederum ist aber auch alles wieder logisch in welchen Bereichen die Welse anzutreffen sind und wie sie zu beangeln sind. Das macht den Unterlauf des Ebro zu einem harten aber immer fairen Gewässer für den Welsangler und der Abenteuereffekt in dieser spanischen Natur ist auf höchstem Level.

Wir kamen an bei sonnigem Wetter wie man sich es von Spanien auch in dieser Jahreszeit erhofft. Wir kamen aber auch an zu einem Zeitpunkt als der gesamte Fluss und die flussaufwärts gelegenen Stauseen einen ungewöhnlichen hohen Wasserstand führten. Mit knapp drei Meter über normalem Level rauschte das Hochwasser an uns vorbei und ließ uns erstmal mit erstauntem Blick am Ufer erstarren. Wir wussten beide sofort das mal wieder alles von uns verlangt wird um bei solchen Bedingungen zum Erfolg zu kommen. Kommt man bei seinem ersten Anstieg an das Gewässer ist ein massives Hochwasser oft sehr fangfördernd. In unserem Fall ist das aber genau das Gegenteil gewesen da die Welse satt gefressen und inaktiv in ihren Unterständen waren, Dieses Hochwasser zog sich schon nahezu durch den ganzen Dezember Monat. Einige kleinere bis mittlere Exemplare waren aber in der Mittagssonne in den überfluteten Gebieten sehr aktiv am Rauben und wir konnten sie gezielt mit der Spinnrute anwerfen und fangen. Eine richtig spaßige Angelei war das, Funfaktor hoch zehn. Nur hielt das tolle Sonnenwetter nur 1,5 Tage an und wurde durch eine Kaltfront und sehr trübem Wetter abgelöst. Die Zeit der aktiven Fischerei war vorbei, wir hatten bei den jetzt zusätzlich fallenden Wassertemperaturen nur noch die Chance die Welse mit Spannangelmethoden direkt in ihren Unterständen zu befischen. Die neu auf den Markt gekommene WILD CAT´z "Beast" Rute war uns dabei eine große Hilfe, mit ihrer vollparabolischen Power gelang es uns immer wieder die flüchtenden Welse vor den vielen Hindernissen fernzuhalten. Eine schnelle Fischerei mit täglichen Platzwechsel war ab jetzt angesagt. Strecke machen was geht und möglichst viele Spots abzufischen brachte uns immer wieder Fangerfolge und auch die großen Flussmonster an den Haken.

Schlussendlich sind wir an unserem Ziel angekommen, wir haben ein uns unbekanntes Revier unter außergewöhnlichen Bedingungen erfolgreich befischt, 30 neue Flusskilometer genau unter die Lupe genommen und mit Ebro-Waller Guiding und Bootsservice einen starken Partner am Unterlauf des Ebro kennengelernt. In sechs Angeltagen konnten wir insgesamt 16 Welse bis 241cm fangen. Wir kommen wieder, weitere Touren 2020 stehen in der Planung.

Vielen Dank an Robin mit Anhang und Wolfgang für einen Top Service und im Bereich der Ausrüstungsgegenstände an unsere Sponsoren Zebco Europe, Zeepter Sports und Garmin. Mit solchen Partnern ist man für jedes Abenteuer gewappnet.

Mit der Kamera nahmen wir unser Erlebnis auf in dieser schönen Natur und lassen euch nun mit dabei sein.

Wilde Grüsse, Patrick Haas und Peter Merkel


Die WILD CAT'z "Beast" von Black Cat

In diesem Produktvideo stellen Peter Merkel und Patrick Haas ihre nächste Rutenneuheit für das extreme Uferangeln vor. Es gibt Angelsituationen da ist Kraft und Länge gefragt. Dazu zählen das schwere Bojenangeln mit XXL Ködern, Long Distance Präsentationen und Hook & Hold Fischerei vor Hindernissen in stark strömenden Flüssen oder den tiefen Stauberreichen großer Seen. Die seit zwei Jahren erhältliche und sehr beliebte WILD CAT'z "Uptide" hat jetzt einen 20 Zentimeter längeren Bruder mit der gewohnten Vollparabolik bekommen und wurde genau für diese Abenteuer entwickelt. Beastmode on!


Strongman Michael stellt sich dem Kampf gegen die neue unverwüstliche Wild Cat`z Beast Rute von Blackcat.

Natürlich sollte man diesen Clip nicht so ernst nehmen und ein Sinn für Humor haben.


Die WILD CAT'z "Spin" von Black Cat aus dem Haus Zebco Europe ist eine Rute für alle Arten des Spinnfischens auf Wels. Besonders wohl fühlt sich dieses neue Rutenmodell bei weiten Wurfdistanzen. Der extra große 35mm Startring und die K Frame Beringung verringert den Reibungswiderstand der Schnur und lässt große Gummifische, schwere Blinkern oder massive Wobblern in Gebiete fliegen die außerhalb der üblichen Wurfentfernungen liegen und somit in die vielversprechenden Bereiche außerhalb möglichen Angeldrucks.

Ein entscheidender Vorteil!

Peter Merkel und Patrick Haas stellen in diesem Produktvideo ihre neuste Entwicklung auf dem Welsangelsektor detailliert vor.


Das Monster aus der Tiefe

Volleinschlag die Rute steht senkrecht im Rutenständer. Kein weiteres Geräusch von Glocke oder Rollenbremse ist zu hören. Ich wusste sofort das machen nur die ganz großen Welse, die nach dem Anbiss nur die Spannung aus der Rute nehmen indem sie gegen die Strömung schwimmen. Gelingt es jetzt dem Wels über die Kiesbank zu schwimmen, knallt sofort die Schnur. Patrick und ich sofort ins Schlauchboot und dem Wels hinterher und dann entwickelt der Drill eine ganz andere Dimension. Geschickt setzt der Fisch seine Körpermaße ein, schont Kräfte und lässt den Strömungsdruck für sich arbeiten. Der vollparabolische Powerblank der WILD CAT´z Rute zwang schlussendlich den Fisch seinen Standort zu verlagern, der Drill nahm im tiefen und schnell strömenden Wasser seinen weiteren Verlauf.


Hilfe Patrick, der Wels ist viel zu groß!

Ein harter Anbiss der die Rutenspitze der Wild Cat`z beinahe bis zum Boden riss, der Fisch zog mit all seiner Kraft in Richtung Hauptstrom, Patrick und ich wussten dieser Gigant war vom Land aus nicht zu halten, deswegen nahm ich sofort Spannung aus der Rute heraus. Diese passive Drilltechnik praktiziere wir schon seit mehreren Jahren beim Long Range fischen auf Wels, meist bleibt der Fisch erstmal an Ort und Stelle stehen. Diese Taktik ging auch diesmal auf, denn der Urian blieb stehen und zog dann langsam ins Stillwasser. Rollenbremse zu und ein Tanz auf Biegen und Brechen begann...


Volleinschlag, ich wusste sofort das machen nur die ganz großen Welse

Volleinschlag die Rute steht senkrecht im Rutenständer. Kein weiteres Geräusch von Glocke oder Rollenbremse ist zu hören. Ich wusste sofort das machen nur die ganz großen Welse, die nach dem Anbiss nur die Spannung aus der Rute nehmen indem sie gegen die Strömung schwimmen. Gelingt es jetzt dem Wels über die Kiesbank zu schwimmen, knallt sofort die Schnur. Patrick und ich sofort ins Schlauchboot und dem Wels hinterher und dann entwickelt der Drill eine ganz andere Dimension. Geschickt setzt der Fisch seine Körpermaße ein, schont Kräfte und lässt den Strömungsdruck für sich arbeiten. Der vollparabolische Powerblank der WILD CAT´z Rute zwang schlussendlich den Fisch seinen Standort zu verlagern, der Drill nahm im tiefen und schnell strömenden Wasser seinen weiteren Verlauf.


Welsangeln in Deutschland - zwei Rutentechnik

Wir Wallerangler fischen mit schweren Gerät und großen Ködern, diese wir am besten mit Hilfe eines kleinen Bootes Sauber auslegen. Aber nicht an allen Gewässern ist ein Boot zum Ausbringen der Montagen Erlaubt, zudem fische ich auch gerne mal unterhalb der Woche; für zwei-drei Stunden bis kurz nach der Abenddämmerung. Da lohnt es sich schon aus zeitlichen Gründen nicht ein Boot mit zu schleppen. Natürlich kann ich auch meine Montagen bis zu einer Gewissen weite werfen, aber nach dem Auswurf bin ich mir dann nicht zu 100 Prozent Sicher ob der Köder noch genauso am Haken hängt. Oder ob sich beim Auswurf der Montage etwas verwickelt hat. Zudem kann ich meine großen Waller-Köder nicht sehr weit werfen, den wenn ich mit voller Wucht die Rute beim Auswerfen durchziehen würde, wäre meine Montage verwickelt und der oder die Köder nicht mehr am Haken. Abhilfe bringt hier die tolle zwei Rutentechnik, diese zwar etwas Übung erfordert, aber genial für diese Situation am Wasser ist. Mit dieser Technik können geübte Angler ihre Welsköder bis zu 80 Meter weite auslegen. Selbst riesige Tauwurmbündel können auf solchen großen Distanzen ohne Wurm Verlust gebracht werden.


Welsangeln Extreme - Auf Biegen und Brechen

Patrick Haas und ich auf der Suche nach neuen Revieren, mit der Hoffnung es vielleicht wieder zu schaffen die ersten Welsangler vor Ort zu sein. Kurz nach der vermuteten Laichzeit, die in diesem Jahr wirklich sehr spät war, machten wir uns auf in ein uns unbekanntes Gewässersystem. Zwei Flüsse befischten wir an täglich neuen Angelplätzen und machten uns einen Eindruck über den gigantischen Welsbestand. Wir mussten Drills auf Biegen und Brechen meistern bis uns wirklich die Arme schmerzten und kamen mit der Köderfischbeschaffung nicht mehr hinter her. Mit der Kamera nahmen wir unser Erlebnis auf in dieser schönen Natur und lassen euch nun mit dabei sein.


Spinnfischen auf Wels unterhalb der Neckarschleusen.

Im Frühjahr zur Zeit der Fischwanderungen tummeln sich dicke fette Welse unterhalb der Neckarschleusen, diese wollen Julien und ich gezielt mit großen Blinkern und Gummifischen anwerfen. Viel Spaß beim Anschauen.


142 Welse drillen bis die Arme schmerzten!

Die WILD CAT'z Abenteuerwochen im März und April 2019 waren nicht nur für unsere 21 "Mitreisenden" ein großer Erfolg. Auch für uns war es alleine schon wegen dem organisatorischen Umfang eine neue Erfahrung. Wir können mit stolz behaupten das alles reibungslos abgelaufen ist und wir die Abenteuerwochen auf ein neues Level gebracht haben. Es hat einfach Spaß gemacht und so konnten unsere Teilnehmer 142 Welse drillen bis die Arme schmerzten! Mehrere neue PB's wurden aufgestellt neben den ersten Wallerkontakten im langen Anglerleben überhaupt. Die drei Wochen waren aber wieder viel mehr als nur Fische fangen. Das Wetter in Italien zeigte sich frühlingshaft, alles war dabei aber im Großen und Ganzen dominierte Sonnenschein und schwere Ausrüstungsgegenstände konnten im Auto gelassen werden. Das vereinfachte die meist täglichen Platzwechsel. Der Teamspirit in allen Gruppen stimmte, alle zogen an einem Strang und trugen ihren wichtigen Teil zu diesem erfolgreichen Gesamtergebnis hinzu. Die Vermittlung von Fachwissen erfolgte direkt in der Praxis, jeder war täglich mit im Schlauchboot und erlebte live wie modernes Welsangeln an den unterschiedlichen Gewässergegebenheiten aussehen muss und welches Tackle dafür notwendig ist. Wir alle erlebten eine imposante Natur und konnten unberührte Angelplätze des Fiume Po im Oberlauf beangeln. Unter Guidingbedingungen schon lange nicht mehr üblich aber WILD CAT'z ist nicht ohne Grund WILD CAT'z. Einfach schon immer "Three Steps Ahead" was Abenteuerangeln betrifft. Im Wallercamp von Markus Eule, der Wallerwelt 2.0 fühlten wir uns bestens aufgehoben um dieses Vorhaben zu realisieren und Leiter Mischa Eule sorgte zusätzlich für alle Anliegen auf dem Wasser so das wir uns voll auf den Welsfang konzentrieren konnten. Vielen Dank! Bedanken möchten wir uns auch bei Zebco Europe (Black Cat), Zeepter Schlauchboote und Garmin für die Unterstützung bei diesen Touren im Bereich der Ausrüstungsgegenstände. Und ganz besonders bei Florian R., Werner, Michael S., Michael M., Dirk, Rebekka, Peter, Florian D., Jürgen, Thomas, Lars, Jaro, Bernd, Alfred, Kevin, Christoph, Sascha, Siegfried, Gerhard, Jonas und Alexander aka Sascha die diese Frühjahrstouren 2019 für uns unvergesslich machten. Wir hatten eine tolle Zeit auf dieser Reise und wir sehen uns ganz bestimmt wieder.

 


Welsangeln in Deutschland - Rhein und Neckar

Patrick Haas, Anton und ich auf Heimatwaller. Dieses Mal angeln wir zwischen den Rheinbuhnen und entlang der schönen Burgenstraße des Neckartales. Viel Spaß mit dem Video.


Searching for Europe biggest Freshwater Fish.

Begleitet uns auf einer abenteuerlichen Reise in drei verschiedene Länder des europäischen Festlands, getrieben vom Pioniergeist und dem Ziel Neuland für die Welsfischerei zu entdecken.


Zander und Wels - Spinnfischen im Winter

Mit Spinnruten ausgerüstet haben wir ein tolles Weinachten am Fluss Ebro erlebt und lassen euch mit diesem Film dabei sein. Wenn ihr auch nicht alles so ernst nehmen könnt wie wir dann werdet ihr in den folgenden Minuten sicherlich bestens unterhalten und greift nebenbei noch den ein oder anderen Tipp zu den aktuellsten Trends für das Spinnfischen auf Wels.


Wild Cat`z Abenteuerwochen am Mequinenza Stausee.

Die von uns veranstalteten Abenteuerwochen im November 2018 wurden erneut mit der Kamera begleitet und zu einem atmosphärischen Aftermovie geschnitten. Der Mequinenza Stausee stellte sich für so ein Angelabenteuer als besonders prädestiniert heraus. Die fischereilichen Möglichkeiten sind vielfältig, der Fischbestand ist sehr dicht und gewichtige Ausnahmefische können jederzeit an der Rute hängen. Als ideale Anlaufstelle in Spanien nutzen wir den Service des renommierten Angelcamp "Urlaub nach Mass" von Oliver Schier. Wir bedanken uns damit bei unseren Teilnehmern die diese beiden Wochen für immer unvergesslich gemacht haben. Es war uns ein großer Spaß mit euch.


Möglichst einfach zu angeln auf Wels, fängt meist am besten.

Das Anbinden mit einer Reißleine an Holz, Ästen etc. ist eine sehr einfache und fängige Methode auf Wels. Dabei sollte man stark bewachsene Uferregion gezielt Suchen und befischen. Patrick Haas zeigt wie einfach das Wild Cat`z praktiziert, ohne Firlefanz. Nach dem Angelansitz werden die Montagen-Rückstände Entsorgt! Damit wissen nachfolgende Angler nicht wo man gefischt hat und als Angler ist man Natur und umweltfreundlich und hinterlässt somit auch kein Müll am Gewässer.


Richtig Angeln an den Rheinbuhnen

Der Rhein ist ein schnell strömendes Gewässer, die zahlreichen Buhnenfelder entlang des Flusslaufes dienen dazu die Strömungsgeschwindigkeit und den Wellenschlag im Uferbereich abzuschwächen und zugleich die notwendige Wassertiefe für die Berufsschifffahrt in der Fahrrinne zu erhöhen. Diese künstlich erbauten Steinschüttungen sind die bevorzugten Aufenthaltsbereiche für große Welse und fast jede andere im Fluss lebende Fischart. Patrick Haas, Peter Merkel und Angelhund Anton zeigen euch in diesem Film wie ein Buhnenfeld in der Regel aufgebaut ist und wo genau die Köder präsentiert werden müssen um erfolgreiche Angeltage zu erleben.


Klopfangeln auf Wels im Sommer.

Mit dem Klopfholz ausgerüstet haben wir ein heißes Sommerwochenende am Fluss erlebt und lassen euch mit diesem Film dabei sein. Wenn ihr auch nicht alles so ernst nehmen könnt wie wir dann werdet ihr in den folgenden Minuten sicherlich bestens unterhalten und greift nebenbei noch den ein oder anderen Tipp zu den aktuellsten Trends für das aktive Welsangeln vom treibenden Boot ab.