Welsangeln in Deutschland - zwei Rutentechnik

Wir Wallerangler fischen mit schweren Gerät und großen Ködern, diese wir am besten mit Hilfe eines kleinen Bootes Sauber auslegen. Aber nicht an allen Gewässern ist ein Boot zum Ausbringen der Montagen Erlaubt, zudem fische ich auch gerne mal unterhalb der Woche; für zwei-drei Stunden bis kurz nach der Abenddämmerung. Da lohnt es sich schon aus zeitlichen Gründen nicht ein Boot mit zu schleppen. Natürlich kann ich auch meine Montagen bis zu einer Gewissen weite werfen, aber nach dem Auswurf bin ich mir dann nicht zu 100 Prozent Sicher ob der Köder noch genauso am Haken hängt. Oder ob sich beim Auswurf der Montage etwas verwickelt hat. Zudem kann ich meine großen Waller-Köder nicht sehr weit werfen, den wenn ich mit voller Wucht die Rute beim Auswerfen durchziehen würde, wäre meine Montage verwickelt und der oder die Köder nicht mehr am Haken. Abhilfe bringt hier die tolle zwei Rutentechnik, diese zwar etwas Übung erfordert, aber genial für diese Situation am Wasser ist. Mit dieser Technik können geübte Angler ihre Welsköder bis zu 80 Meter weite auslegen. Selbst riesige Tauwurmbündel können auf solchen großen Distanzen ohne Wurm Verlust gebracht werden.


Welsangeln Extreme - Auf Biegen und Brechen

Patrick Haas und ich auf der Suche nach neuen Revieren, mit der Hoffnung es vielleicht wieder zu schaffen die ersten Welsangler vor Ort zu sein. Kurz nach der vermuteten Laichzeit, die in diesem Jahr wirklich sehr spät war, machten wir uns auf in ein uns unbekanntes Gewässersystem. Zwei Flüsse befischten wir an täglich neuen Angelplätzen und machten uns einen Eindruck über den gigantischen Welsbestand. Wir mussten Drills auf Biegen und Brechen meistern bis uns wirklich die Arme schmerzten und kamen mit der Köderfischbeschaffung nicht mehr hinter her. Mit der Kamera nahmen wir unser Erlebnis auf in dieser schönen Natur und lassen euch nun mit dabei sein.


Spinnfischen auf Wels unterhalb der Neckarschleusen.

Im Frühjahr zur Zeit der Fischwanderungen tummeln sich dicke fette Welse unterhalb der Neckarschleusen, diese wollen Julien und ich gezielt mit großen Blinkern und Gummifischen anwerfen. Viel Spaß beim Anschauen.


142 Welse drillen bis die Arme schmerzten!

Die WILD CAT'z Abenteuerwochen im März und April 2019 waren nicht nur für unsere 21 "Mitreisenden" ein großer Erfolg. Auch für uns war es alleine schon wegen dem organisatorischen Umfang eine neue Erfahrung. Wir können mit stolz behaupten das alles reibungslos abgelaufen ist und wir die Abenteuerwochen auf ein neues Level gebracht haben. Es hat einfach Spaß gemacht und so konnten unsere Teilnehmer 142 Welse drillen bis die Arme schmerzten! Mehrere neue PB's wurden aufgestellt neben den ersten Wallerkontakten im langen Anglerleben überhaupt. Die drei Wochen waren aber wieder viel mehr als nur Fische fangen. Das Wetter in Italien zeigte sich frühlingshaft, alles war dabei aber im Großen und Ganzen dominierte Sonnenschein und schwere Ausrüstungsgegenstände konnten im Auto gelassen werden. Das vereinfachte die meist täglichen Platzwechsel. Der Teamspirit in allen Gruppen stimmte, alle zogen an einem Strang und trugen ihren wichtigen Teil zu diesem erfolgreichen Gesamtergebnis hinzu. Die Vermittlung von Fachwissen erfolgte direkt in der Praxis, jeder war täglich mit im Schlauchboot und erlebte live wie modernes Welsangeln an den unterschiedlichen Gewässergegebenheiten aussehen muss und welches Tackle dafür notwendig ist. Wir alle erlebten eine imposante Natur und konnten unberührte Angelplätze des Fiume Po im Oberlauf beangeln. Unter Guidingbedingungen schon lange nicht mehr üblich aber WILD CAT'z ist nicht ohne Grund WILD CAT'z. Einfach schon immer "Three Steps Ahead" was Abenteuerangeln betrifft. Im Wallercamp von Markus Eule, der Wallerwelt 2.0 fühlten wir uns bestens aufgehoben um dieses Vorhaben zu realisieren und Leiter Mischa Eule sorgte zusätzlich für alle Anliegen auf dem Wasser so das wir uns voll auf den Welsfang konzentrieren konnten. Vielen Dank! Bedanken möchten wir uns auch bei Zebco Europe (Black Cat), Zeepter Schlauchboote und Garmin für die Unterstützung bei diesen Touren im Bereich der Ausrüstungsgegenstände. Und ganz besonders bei Florian R., Werner, Michael S., Michael M., Dirk, Rebekka, Peter, Florian D., Jürgen, Thomas, Lars, Jaro, Bernd, Alfred, Kevin, Christoph, Sascha, Siegfried, Gerhard, Jonas und Alexander aka Sascha die diese Frühjahrstouren 2019 für uns unvergesslich machten. Wir hatten eine tolle Zeit auf dieser Reise und wir sehen uns ganz bestimmt wieder.

 


Welsangeln in Deutschland - Rhein und Neckar

Patrick Haas, Anton und ich auf Heimatwaller. Dieses Mal angeln wir zwischen den Rheinbuhnen und entlang der schönen Burgenstraße des Neckartales. Viel Spaß mit dem Video.


Searching for Europe biggest Freshwater Fish.

Begleitet uns auf einer abenteuerlichen Reise in drei verschiedene Länder des europäischen Festlands, getrieben vom Pioniergeist und dem Ziel Neuland für die Welsfischerei zu entdecken.


Zander und Wels - Spinnfischen im Winter

Mit Spinnruten ausgerüstet haben wir ein tolles Weinachten am Fluss Ebro erlebt und lassen euch mit diesem Film dabei sein. Wenn ihr auch nicht alles so ernst nehmen könnt wie wir dann werdet ihr in den folgenden Minuten sicherlich bestens unterhalten und greift nebenbei noch den ein oder anderen Tipp zu den aktuellsten Trends für das Spinnfischen auf Wels.


Wild Cat`z Abenteuerwochen am Mequinenza Stausee.

Die von uns veranstalteten Abenteuerwochen im November 2018 wurden erneut mit der Kamera begleitet und zu einem atmosphärischen Aftermovie geschnitten. Der Mequinenza Stausee stellte sich für so ein Angelabenteuer als besonders prädestiniert heraus. Die fischereilichen Möglichkeiten sind vielfältig, der Fischbestand ist sehr dicht und gewichtige Ausnahmefische können jederzeit an der Rute hängen. Als ideale Anlaufstelle in Spanien nutzen wir den Service des renommierten Angelcamp "Urlaub nach Mass" von Oliver Schier. Wir bedanken uns damit bei unseren Teilnehmern die diese beiden Wochen für immer unvergesslich gemacht haben. Es war uns ein großer Spaß mit euch.


Möglichst einfach zu angeln auf Wels, fängt meist am besten.

Das Anbinden mit einer Reißleine an Holz, Ästen etc. ist eine sehr einfache und fängige Methode auf Wels. Dabei sollte man stark bewachsene Uferregion gezielt Suchen und befischen. Patrick Haas zeigt wie einfach das Wild Cat`z praktiziert, ohne Firlefanz. Nach dem Angelansitz werden die Montagen-Rückstände Entsorgt! Damit wissen nachfolgende Angler nicht wo man gefischt hat und als Angler ist man Natur und umweltfreundlich und hinterlässt somit auch kein Müll am Gewässer.


Richtig Angeln an den Rheinbuhnen

Der Rhein ist ein schnell strömendes Gewässer, die zahlreichen Buhnenfelder entlang des Flusslaufes dienen dazu die Strömungsgeschwindigkeit und den Wellenschlag im Uferbereich abzuschwächen und zugleich die notwendige Wassertiefe für die Berufsschifffahrt in der Fahrrinne zu erhöhen. Diese künstlich erbauten Steinschüttungen sind die bevorzugten Aufenthaltsbereiche für große Welse und fast jede andere im Fluss lebende Fischart. Patrick Haas, Peter Merkel und Angelhund Anton zeigen euch in diesem Film wie ein Buhnenfeld in der Regel aufgebaut ist und wo genau die Köder präsentiert werden müssen um erfolgreiche Angeltage zu erleben.


Klopfangeln auf Wels im Sommer.

Mit dem Klopfholz ausgerüstet haben wir ein heißes Sommerwochenende am Fluss erlebt und lassen euch mit diesem Film dabei sein. Wenn ihr auch nicht alles so ernst nehmen könnt wie wir dann werdet ihr in den folgenden Minuten sicherlich bestens unterhalten und greift nebenbei noch den ein oder anderen Tipp zu den aktuellsten Trends für das aktive Welsangeln vom treibenden Boot ab.


Das Zeepter Ultra 270cm in neuem Camouflage Design und mit einer extra breiten Innenbreite von 80 Zentimeter kommt es sogar mit einen kleinen 5 PS Außenborder locker in Gleitfahrt. So macht mir und Anton das Boot fahren richtig Laune. Mein 270 Ultra ist übrigens ein unerlässlicher Teil in meiner Fischerei, Montagen setzen, Fische drillen, unauffällige Lokation oder rasche Platzwechsel sind dabei das Hauptaugenmerk. Auch ein "Zu Wasser" lassen ist mit den 270 Ultra von Zeepter überall damit schnell und einfach möglich.


Einer der kampfstärksten Süßwasserfische Europas ist der Waller. Bei dieser knallharten Angelei braucht es vorrangig eine Multirollen taugliche Rute, eine enorme Robustheit der verbauten Komponenten. Die Wild Cat´z Welsrute von Black Cat deckt alle moderenen Angelmethoden ab und die Uptide Teilung gewährt eine fast einteilige Vollparabolik für ermüdungsfreie Bootsdrills, aber auch genügend Power für das Long Range Fishing vom Ufer. Ausgestattet mit einem unverwüstlichen DF-Blank, Fuji Rollenhalter und Seaguide-Rutenringen hält diese Rute jedem Abenteuer stand.


Welsangeln an kleinen Flüssen

Patrick Haas und ich auf der Suche nach neuen Revieren, mit der Hoffnung es vielleicht wieder zu schaffen die ersten Welsangler vor Ort zu sein. Wir hatten schon länger einen kleinen Fluss im Kopf, die Idee war uns nicht neu und mit dem kurzen Zeitfenster über Fronleichnam kam die Möglichkeit diese Idee in die Tat umzusetzen. Ein Schlauchboot, 6 Ruten, zwei Liegen und ein Tarp als Gewitterschutz musste reichen. Es ist erfahrungsgemäß bei Pioniertouren, bei denen einen alles erwarten kann, absolut von Vorteil mit leichtem Gepäck zu reisen. Am kleinen Fluss angekommen stellten wir als erstes fest das Hochwasser im Anmarsch ist. Stark eingetrübt, viel Treibgut und eine Strömungsgeschwindigkeit über 5 Stundenkilometer bei schnell steigendem Wasserstand werden die herrschenden Verhältnisse sein. Daran werden wir nichts ändern können, damit müssen wir nun zurechtkommen. Das macht aber grundsätzlich erstmal nichts, wir freuten uns sogar sehr über die Gegebenheiten, jetzt kurz nach dem Laichspiel und bei hohem Wasserstand ist es offensichtlich wo die Welse sich aufhalten. Ganz nahe der strömungsberuhigten, überfluteten Bereiche die zeitgleich die ehemaligen Laichgebiete darstellen. Und sie müssen nun richtig Hunger haben. An Präsentationsmöglichkeiten gibt es jetzt auch nur noch eine wirklich fischbare Montage, die einfache Stock oder Sträuchermontage bei der mit Auslegerschnur hoch angebunden wird und die komplette Hauptschnur über Wasser zum Uferplatz gespannt wird. Der Plan war vor Ort gemacht und wir bezogen unseren ersten Angelplatz zwischen Hauptfluss und Überflutungsgebiet. Die Black Cat WILD CAT´z Stellfischruten gingen recht schnell nach dem Auslegen krumm und wir spürten das unser Vorhaben aufgehen wird. Trotz fangreichen Stunden machten wir am nächsten Tag uns auf zu einem weiteren interessanten Spot. Wir wollten mehr sehen und noch mehr fangen. Wenn es läuft muss man erst recht Gas geben um das Optimum auszuschöpfen. Und diese Entscheidung war mal wieder die richtige. Forward ever, Backward never! Wir erlebten eine unberührte Natur, ein Abenteuer in der Wildnis und eine erfolgreiche Session in einem Revier ohne Angeldruck. Unter den gefangenen Welsen war alles vertreten, von klein bis ganz groß, was auf eine ideale Alterspyramide Rückschluss gibt. Wir hatten echt eine gute Zeit!


Die Giganten des Po.

Hier seht Ihr das Aftermovie zu den im April 2018 durchgeführten Flussabenteuer, diese standen nicht nur für einen 265cm Ausnahmewels. Es wurden weitere neue PB's von den Teilnehmern aufgestellt und die Wild Cat´z Ruten bogen sich oft bis zum Halbkreis. Die beiden Wochen waren aber so viel mehr als nur Welse zu drillen. An erster Stelle hatten wir wieder unglaublich viel Fun zusammen und haben in den einzelnen Teams super harmoniert. Eine Grundvoraussetzung um einen Floating Trip über 100 Kilometer Flusstrecke in einer Woche auf Italiens größtem Fluss Po gemeinsam meistern zu können. Das Wetter war sehr wechselhaft, Sonne, Dauerregen und Sturm machten das Abenteuer noch abenteuerlicher. Der Fluss stieg innerhalb von 36 Stunden um über 3 Meter an und stagnierte sein Level erst zum Tourende. Hochwasserangeln vom feinsten war angesagt. Die Strapazen waren aber immer wieder vergessen wenn die Sonne raus kam und der Outdoorgrill einen köstlichen Geruch in der lauen Frühlingsluft verbreitete. Die Stimmung war durchweg auf höchstem Niveau. Die Vermittlung von Fachwissen erfolgte täglich direkt in der Praxis, jeder war mit im Boot und erlebte hautnah wie modernes Welsangeln an den unterschiedlichen Bereichen des Flusses praktiziert werden muss und welches Tackle dafür eingesetzt wird, aber auch bei guten Gesprächen zu später Nachtstunde oder bei einer Tasse Kaffee am frühen Morgen. Wir alle erlebten eine traumhafte Natur und konnten an unterschiedlichsten Spots unsere Montagen setzen. In der Masse der Guidingangebote nicht üblich aber bei WILD CAT'z fängt der Teilnehmer einfach noch selbst. In der modern ausgestatteten Wallerwelt von Markus Eule fühlten wir uns bestens aufgehoben um diese Wasserreise zu realisieren und er und sein erfahrenes Team garantierte wieder einen reibungslosen Ablauf. Vielen Dank, Jungs! Unsere Adresse in Italien! Wir bedanken uns mit diesem Clip bei unseren Mitreisenden Wolfgang, Dominik, Philipp, Andre, Patrick, David, Bernd M., Siegfried, Bernd F., Georg, Michael, Axel und Finn. Wir freuen uns euch in Zukunft wiederzusehen, we will do it all again! An alle Abenteuerlustigen, haltet Ausschau nach weiteren kommenden Abenteuerwochen in Italien oder Spanien.


Welsangeln in Deutschland - Merkelmontage

Ich sitze mal wieder am Neckar und fische auf Wels, Flussaufwärts fische ich mit einer leichten Spannmontage, diese Montage ist für stehendes und langsam fließende Gewässern geeignet. Die Montage lässt sich sogar unsichtbar machen. Während bei wenig Spannung Bojenschnur und Angelschnur ein Winkel bilden und die kleine Boje und Pose an der Wasserobefläsche schwimmen, lassen sich Boje und Pose bei starker Spannung unter Wasser drücken, weil Angelschnur und Bojenschnur eine Gerade bilden. Die Monatge ist nicht mehr zu sehen. Somit gilt die Montage nicht als Bojenfischen und kann auch Dort eingesetzt werden wo das Bojenfischen verboten ist. Als Bissanzeige ist die Pose sowieso überflüssig, weil Bisse nicht durch die Pose, sondern durchs Schlagen der Rutenspitze angezeigt werden. Diese Montage besteht aus einen Ankerstein von ca. 4-5 Kilo Gewicht, diesen ich dann mit einer Wurstkordel oder Sisalschnur verschnüre. Eine 20cm lange 0,30mm, diese ich an die Wurstkordel knote. Je nach Gewässertiefen eine ca. 20 Meter langen monofilen Reißleine mit min 3-5 Kilo Tragkraft, diese ich mit dem Ankerstein verbinde. Einen Karabiner Wirbel für die Bojenschnur, Auftriebskörper von ca.1000gr.Auftrieb und nochmals ein Karabiner Wirbel den ich hinter der Angelpose befestige. Bei einem Bisse, bleibt die Boje, Bojenschnur an der Pose und der Stein bleibt durch Bruch der Reißleine im Wasser zurück. Weitere Vorteile sind: Sie ist viel schneller und einfacher zu setzten als die herkömmliche Bojenmontage. Den Köder, Pose und Ankerstein können bereits an Land fertig montiert und ohne großen Aufwand blitz-schnell an der passenden Stelle vom Boot aus platziert werden. Es spielt keine Rolle, ob ein Wels während des Drills in die Bojenschnur schwimmt, weil sie ja vom Ankerstein abreißt und mit eingeholt wird. Man reißt diese Montage komplett ab. Und man muss nicht noch einmal, wie mit der normalen Bojenmontage mit dem Boot ausfahren, um die Reste der Montage einzusammeln. Die geringe Größe der Boje und Pose. Habe ich die Erfahrung gemacht, dass Welse durch die große Boje von herkömmlich Bojen-Montagen abgeschreckt werden. Bei Vergleichsangeln habe ich auf meiner Montage mit kleinen Schwimmkörpern stets mehr Bisse bekommen.


Welsangeln in Deutschland - Posenmontage

Wallerangeln am Neckar ist gar nicht so einfach, ich gebe euch hier auf dem Video Tipps und Tricks wie man ganz einfach mit der Posenmontage und dem Cat Ball zum Erfolg kommt.


Black Cat Wildcat`z Vertical Rod

Diese Vertikalrute verbindet jede Menge Power mit Leichtigkeit und stylischem Design. Die Wildcatz Vertical ist ab März im Handel! Auf der aktuellen DVD "Wildcatz - Aktive Jäger" von Peter Merkel und Patrick Haas könnt ihr die Rute übrigens im Einsatz sehen: Jede Menge Action, spannende Drills und Tipps und Tricks rund um das Vertikalangeln uvm.: http://wildcatz.outdoorfilm.eu/shop/


---OFFICIAL TRAILER---

Unser neuer Film "3 - Aktive Jäger" erscheint auf DVD. Bekommt jetzt einen Eindruck damit ihr für 19.90 Euro nicht die Katze im Sack kauft, sondern ein actionreiches WILD CAT´z Boatmovie in dem wir die aktiven Angelmethoden zum Thema gemacht haben. Wir freuen uns sehr euch heute den offiziellen Trailer zu präsentieren. Viel Spaß beim Anschauen!


Nur Fliegen ist schöner. Mein neues Zeepter Ultra 270 mit einem 5 PS Außenborder, maximale Motorisierung 10 PS. Mit einer Innenbreite von 80 cm, hat man genug Platz für dicke Fische und seiner Angelausrüstung, die Fahreigenschaften sind dank des V-Luftkiels überragend.


Zwei Mann, ein Boot - die Reise geht weiter! In ihren beiden letzten Filmen haben Peter Merkel und Patrick Haas eindrucksvoll gezeigt, wie sich regelmäßig kapitale Waller mit Stellfischmethoden überlisten lassen. Dieses Jahr fügt das erfahrene Duo seiner Filmreihe ein neues Kapitel hinzu. Mehr Info's auf http://wildcatz.outdoorfilm.eu


 WILD CATz 3 [DVD Teaser] active catfishing WILD CATz "3"

Wir machen das Triple voll! Dreimal soviele Drills, dreimal soviele Waller, dreimal so wild! Viel Spass mit unserem ersten Teaser.


Die WILD CAT'z Abenteuerwochen 2017 waren erneut ein voller Erfolg für alle Beteiligten. Wieder wurden neue PB's aufgestellt. An Kampfkraft waren die Welse im Frühjahr 2017 kaum zu überbieten, fast unglaublich wie brachial die Drills abgelaufen sind. Da waren die Ruten ordentlich krumm. Unsere Touren waren aber weit mehr als nur Fische fangen. An erster Stelle hatten wir Spaß zusammen und haben in den einzelnen Teams bestens zusammengearbeitet. Eine notwendige Voraussetzung um einen Floating Trip über 100 Kilometer Flusstrecke in einer Woche auf Italiens größtem Fluss meistern zu können. Wir alle erlebten eine wunderschöne Natur und konnten in Bereichen des Fiume Po, die noch niemals zuvor beangelt wurden unsere Köder präsentieren. Unter Guidingbedingungen nicht üblich aber WILD CAT'z angelt nicht konventionell. In der Wallerwelt von Markus Eule fühlten wir uns bestens aufgehoben um dieses "treibende" Abenteuer zu realisieren und er und sein junges, einzigartiges Team garantierte einen reibungslosen Ablauf. Vielen Dank, Buddys! Bei euch sind wir daheim! Bedanken möchten wir uns aber auch bei Zebco Europe (Black Cat), Rusty Hook, Garmin und Kolibri für die Unterstützung bei diesen Touren im Bereich der Ausrüstungsgegenstände. Es wurden erneut von unseren Teilnehmern mit der Kamera begleitet und einem atmosphärischen Aftermovie geschnitten. Viel Spaß beim Anschauen.


WILD CAT'z Aftermovie: Floating Trip über 100 Kilometer Flusstrecke.

Die WILD CAT'z Abenteuerwochen April 2017 waren erneut ein voller Erfolg für alle Beteiligten. 87 Welse bis zu 251cm Länge wurden von den Teilnehmern gefangen und zum Fototermin gebeten. Wieder wurden neue PB's aufgestellt. An Kampfkraft waren die Welse im Frühjahr 2017 kaum zu überbieten, fast unglaublich wie brachial die Drills abgelaufen sind. Da waren die Ruten ordentlich krumm.

Die beiden Wochen waren aber weit mehr als nur Fische fangen. An erster Stelle hatten wir Spaß zusammen und haben in den einzelnen Teams bestens zusammen gearbeitet. Eine notwendige Voraussetzung um einen Floating Trip über 100 Kilometer Flusstrecke in einer Woche auf Italiens größtem Fluss meistern zu können.

Wir alle erlebten eine wunderschöne Natur und konnten in Bereichen des Fiume Po, die noch niemals zuvor beangelt wurden unsere Köder präsentieren. Unter Guidingbedingungen nicht üblich aber WILD CAT'z angelt nicht konventionell.

In der Wallerwelt von Markus Eule fühlten wir uns bestens aufgehoben um dieses "treibende" Abenteuer zu realisieren und er und sein junges, einzigartiges Team garantierte einen reibungslosen Ablauf. Vielen Dank, Buddys! Bei euch sind wir daheim!

Bedanken möchten wir uns aber auch bei Zebco Europe (Black Cat), Rusty Hook, Garmin und Kolibri für die Unterstützung bei diesen Touren im Bereich der Ausrüstungsgegenstände. Und ganz besonders bei Rebekka, Dirk, Uli, Thomas, Chris, Robbie, Micha, Alex, Andi und Benny die diese Wochen auch für uns einfach unvergesslich machten. Wir hatte eine geile Zeit auf dieser Reise.

Es wurden erneut von unseren Teilnehmern mit der Kamera begleitet und von Alexander Preiss zu einem atmosphärischen Aftermovie geschnitten


Wild Cat´z - Welsangeln im Winter.

Die Flussräuber sind auch im Winter aktiv, wir von Wild Cat`z sind deshalb das ganze Jahr am Wasser und konnten viele weitere Traumfische fangen. Welsbisse auf bis zu 450 Meter Distanz verlangte uns all unsere anglerische Erfahrung ab. Bei dieser knallharten Angelei auf solch weite Distanzen und um Ecken und Kurven auf der eigenen Uferseite braucht es vorrangig eine Multirollen taugliche Rute, eine enorme Robustheit der verbauten Komponenten. Diese ist sehr vorteilhaft da fast jeder Wels am Fangplatz mit dem Schlauchboot abgeholt wird und es eher selten zu Uferdrills kommt.Die Wild Cat´z Welsrute von Black Cat deckt alle moderenen Angelmethoden ab und die Uptide Teilung gewährt eine fast einteilige Vollparabolik für ermüdungsfreie Bootsdrills, aber auch genügend Power für das Long Range Fishing vom Ufer. Ausgestattet mit einem unverwüstlichen DF-Blank, Fuji Rollenhalter und Seaguide-Rutenringen hält diese Rute jedem Abenteuer stand

Schaut Euch die Wild Cat´z Welsrute Rute in Action an, viel Spaß.