Welsguiding-Abenteuertouren der Extraklasse

Freude am Angeln, Teamwork und der Pioniergeist der Teilnehmer sind wichtige Faktoren die eine solche Survival Tour am Ende erfolgreich machen. Bei diesen Touren wollen wir möglichst erfolgreich Angeln und haben deswegen immer nur eine ganz kleine Teilnehmerzahl zur Verfügung. Somit gilt, die ersten Buchungen werden mitgenommen. Wir treffen keine Auswahl und wir werden dem Wild Cat'z Motto "Abseits ausgetretener Pfade" treu bleiben.


Frühjahr 2020  Italien

Abenteuertouren der Extraklasse.
Abenteuertouren der Extraklasse.

Wir lassen uns treiben und ihr könnt dabei sein!

Jeden Tag einen anderen Bereich des großen Flusses auf kampfstarke Großwelse befischen, 100 Flusskilometer unberührte Natur erleben und in einer Drift so viel Fachwissen lernen wie in mehreren Jahren Auslandsangeln.

Hört sich immer noch an wie der Traum eines jeden Anglers, ist aber keiner, er wird im März und April 2020 wieder zur Realität!

Erneut In Kooperation mit Markus und Mischa Eule und den bestens ausgestatteten Camps Wallerwelt in Borgoforte und Wallerwelt 2.0 in San Nazzaro als Ausgangspunkte für einen wilden Floating Trip am italienischen Po machen wir diese Wasserreise perfekt.

Wir wollen mit euch möglichst erfolgreich Angeln und haben deswegen nur eine ganz kleine Teilnehmerzahl zur Verfügung. Somit gilt, die ersten Buchungen werden mitgenommen. Wir treffen keine Auswahl und wir werden das Wild Cat'z Motto "Abseits ausgetretener Pfade" auch bei diesen kommenden Touren mit euch ans Limit bringen. Stay WILD! WILD CAT´z bleibt wild.

Bitte alle ernsthaften Anfragen und Buchungen ausschließlich über die im Flyer angegebenen Kontaktdaten.

Vielen lieben Dank, wir freuen uns sehr auf euch.

Beste Grüsse, Patrick Haas und Peter Merkel


 

Ein Guide als solches gibt es in vielen Sport Bereichen, hauptsächlich aber im Bereich Reise- und Abenteuer. Die Hauptaufgabe eines Guides besteht darin, seinem Gast bei einer Reise durch eigene Kenntnisse und Erfahrungen Vorteile zu bieten und das Reiseerlebnis zu verbessern. Im Angelbereich bedeutet das für mich die Betreung der Gäste über 24 Stunden pro Tag am Wasser. Im Vorfeld vor einer sogenannten Guiding Tour steht die Organisation von  Angellizensen, Unterkunft und Parkplätzen für den Gast, so dass sich dieser in seiner heutzutage oftmals eng bemessenen und kostbaren Urlaubszeit um nichts kümmern muss und Stress frei nach Ankunft in das Angelabenteuer starten kann. Für ein erfolgreiches und seriöses Guiding ist es wichtig, dass sich der Guide bestens im Wunschrevier auskennt und dem Gast von Anfang an bei der Vorbereitung des Angelgerätes bis hin zum Auslegen der Köder mit Rat und Tat zur Seite steht. Gerade bei Reisen ins Ausland an unbekannte Gewässer steht der Angelreisende ohne Informationen da und braucht viel Zeit um gute Stellen ausfindig und sich mit den Gegebenheiten vertraut zu machen. Durch Familie und Arbeit ist es den meisten Anglern nicht möglich mehrere Wochen an einem Gewässer zu verbringen und durch eigene Versuche möglichst schnell zum gewünschten Erfolg zu kommen. In solchen Situationen kommt der Guide oder auch Angelführer in das Spiel um den Weg zum Traumfisch abzukürzen. Es gibt für mich nichts schöneres als einem glücklichen Angler in die Augen zu sehen, der gerade seinen ersten Wels gefangen hat. Viele glauben Guide ist ein Traumjob und man liegt nur in der Sonne rum und unterhält sich mit seinen Gästen am Wasser, doch diese Vorstellung ist sehr Realitätsfern. Guiding ist eine Berufung für Angler, die einen Großteil ihrer eigenen Vorlieben hinten anstellen um anderen Anglern beim Fang eines Fisches behilflich zu sein. Auch ich würde ohne Überlegung sofort bei einer Auslandsreise in ein mir unbekanntes Land, wie zum Beispiel Kanada, Brasilien oder Kasachstan einen Guide buchen, um möglichst schnell Einblicke und Hilfestellungen zur erfolgreichen Fischerei zu erhalten. Ohne Kontakte oder Empfehlungen an einen guten Guide zu kommen kann natürlich auch schwierig sein. Am besten ist es mit Anglern zu sprechen, die schon zuvor die Wunschgebiete bereist haben und über ihre Erfahrungen zu sprechen. Ein guter Guide sollte rund um die Uhr mit seinen Gästen am Wasser sein, den Gästen erklären können warum er wie an Ort und Stelle vorgeht und gemeinsam mit den Gästen ein Team bilden, was dem Zielfisch entgegen strebt. Nur gemeinsam, also auch durch die Mitarbeit der Gäste wird eine Guiding Tour zum Erfolg. Ein guter Guide muss permanent am Wasser arbeiten und seinen Gästen die unterschiedlichsten Angelmethoden, welche aktuell erfolgsversprechend sind, vorstellen. Ich versuche immer meinen Gästen auch ein Freund zu sein, das Geschäftsverhältnis rückt dabei schnell in weite Ferne, schließlich schläft man in der Wildnis nebeneinander und kocht aus dem gleichen Topf. Das wichtigste bei einer Tour ist die Zufriedenheit der Gäste und diese ist nicht nur mit guten Fängen zu erlangen. Viel wichtiger ist es meiner Meinung nach, das der Gast bemerkt, das er in allen erdenklichen Situationen Hilfe bekommt, wenn er sie braucht und in grenzwertigen Situationen wie zum Beispiel Unwetter, Hochwasser, Drill und Misserfolg nicht allein gelassen wird. Ein guter Guide ist Idealist und liebt die Fischerei, ein glücklicher Gast ist für ihn mehr wert, als die Taschen voll Geld. In vielen Angelbereichen ist Guiding heute ganz normal, in manchen Ländern muss man sogar einen Guide buchen um am Fischwasser angeln zu dürfen. Auch beim Welsfischen bemerke ich einen starken Zulauf an Interessenten für geführte Angeltouren. Der Grund ist ganz klar, durch zunehmenden Angeldruck wird der Fang an den unterschiedlichsten Gewässern immer schwerer und die Gebietserfahrungen eines Guides machen den Weg zum Fisch einfacher und der Erfolg ist meist garantiert. Gutes Guiding ist daher nur in kleinen Gruppen mit begrenzter Personenanzahl möglich, damit der Guide auch individuell auf die Wünsche und Bedürfnisse seiner Gäste eingehen kann.


Welsangeln ist meine Passion
Patrick Haas und Ich bieten seit Anfang 2015 Welsguiding an, diese WILD CAT´z Abenteuerwochen fangen nicht nur einfach Fisch!
Welsangeln ist meine Passion
Freude am Angeln, Teamwork und der Pioniergeist der Teilnehmer sind wichtige Faktoren die eine solche Survival Tour am Ende erfolgreich machen.
Welsangeln ist meine Passion
Bei diesen Touren wollen wir möglichst erfolgreich Angeln und haben deswegen immer nur eine ganz kleine Teilnehmerzahl zur Verfügung.

Welsangeln ist meine Passion
Somit gilt, die ersten Buchungen werden mitgenommen. Wir treffen keine Auswahl und wir werden dem Wild Cat'z Motto "Abseits ausgetretener Pfade" treu bleiben.
Welsangeln ist meine Passion
WILD CAT'z ist nicht ohne Grund WILD CAT'z. Einfach schon immer "Three Steps Ahead" was Abenteuerangeln betrifft.

Aftermovies

Die WILD CAT'z Abenteuerwochen April 2017 waren erneut ein voller Erfolg für alle Beteiligten. 87 Welse bis zu 251cm Länge wurden von den Teilnehmern gefangen und zum Fototermin gebeten. Wieder wurden neue PB's aufgestellt. An Kampfkraft waren die Welse im Frühjahr 2017 kaum zu überbieten, fast unglaublich wie brachial die Drills abgelaufen sind. Da waren die Ruten ordentlich krumm.

Die beiden Wochen waren aber weit mehr als nur Fische fangen. An erster Stelle hatten wir Spaß zusammen und haben in den einzelnen Teams bestens zusammen gearbeitet. Eine notwendige Voraussetzung um einen Floating Trip über 100 Kilometer Flusstrecke in einer Woche auf Italiens größtem Fluss meistern zu können.

Wir alle erlebten eine wunderschöne Natur und konnten in Bereichen des Fiume Po, die noch niemals zuvor beangelt wurden unsere Köder präsentieren. Unter Guidingbedingungen nicht üblich aber WILD CAT'z angelt nicht konventionell.

In der Wallerwelt von Markus Eule fühlten wir uns bestens aufgehoben um dieses "treibende" Abenteuer zu realisieren und er und sein junges, einzigartiges Team garantierte einen reibungslosen Ablauf. Vielen Dank, Buddys! Bei euch sind wir daheim!

Bedanken möchten wir uns aber auch bei Zebco Europe (Black Cat), Rusty Hook, Garmin und Kolibri für die Unterstützung bei diesen Touren im Bereich der Ausrüstungsgegenstände. Und ganz besonders bei Rebekka, Dirk, Uli, Thomas, Chris, Robbie, Micha, Alex, Andi und Benny die diese Wochen auch für uns einfach unvergesslich machten. Wir hatte eine geile Zeit auf dieser Reise.

Es wurden erneut von unseren Teilnehmern mit der Kamera begleitet und von Alexander Preiss zu einem atmosphärischen Aftermovie geschnitten.

Viel Spaß beim Anschauen.

Die von uns veranstalteten Abenteuerwochen im November 2016 wurden erneut von unseren Teilnehmern mit der Kamera begleitet und von Alexander Preiss zu einem atmosphärischen Aftermovie geschnitten. Das spanische Outback Revier weit abseits ausgetretener Pfade stellte sich für so ein Angelabenteuer als besonders prädestiniert heraus. Die fischereilichen Möglichkeiten sind vielfältig, der Fischbestand ist sehr dicht und gewichtige Ausnahmefische können jederzeit an der Rute hängen. Als ideale Anlaufstelle in Spanien nutzen wir den Service des renommierten Angelcamp "Urlaub nach Mass" von Oliver Schier. Wir bedanken uns damit bei unseren neun tollen Teilnehmern die diese beiden Wochen für immer unvergesslich gemacht haben. Es war uns ein großer Spaß mit euch.

 

Das Aftermovie zu den im April 2016 im Wallerwelt 2.0 Oberlaufrevier des Fiume Po durchgeführten WILD CAT'z Abenteuerwochen.

 

Wir bedanken uns mit diesem Clip bei allen Teilnehmern die diese Zeit in Italien unvergesslich gemacht haben.

 


Twin-Turner präsentiert Ihnen den ersten steuerbaren Raubfischblinker der Welt (Made in Germany)

Der Twin-Turner dreht sich beim Ziehen durch das Wasser aufgrund der an den Enden angeformten Schaufeln wie ein Propeller um die eigene Achse. Dies erzeugt enorme Druckwellen und eine starke Verwirbelungsspur im Wasser, wodurch eine extrem hohe Reizwirkung auf Raubfische aller Art erzeugt wird.